About 
 Faculties 
 Scientific research 
 Correspondence studies 
 Higher school of agribusiness 

Administration universitaire
Clubs d'etudiants
Jardin botanique





√лавна€/ main / about

About

Die Belarussische Staatliche Akademie für Landwirtschaft ist heute die größte akademische Bildungseinrichtung der Agrarwirtschaft innerhalb der GUS-Staaten und Europas. Leiter der Akademie ist  Rektor Dr. habil. P.A. Saskevich.

Die BSAL hat sei ihrer Gründung mehr als 80.000 hochqualifizierte Fachleute für den Agrarsektor der Republik und für andere Branchen der Volkswirtschaft ausgebildet. Viele von ihnen wurden prominente Politiker, Wissenschaftler, Leiter von Großeinrichtungen und Betrieben und leisten einen bedeutenden Beitrag zur Entwicklung der Volkswirtschaft des Landes.

Die Akademie ist stolz darauf, dass der erste Präsident der Republik Belarus A. G. Lukaschenko ihr Studienabgänger ist. Für ihre Spitzenleistungen, organisatorische Fähigkeiten und hohe Berufskompetenzen  sind 22 Absolventen der Akademie mit dem Titel Held der Sozialistischen Arbeit ausgezeichnet, 16 Ц mit dem Titel Verdienter Wissenschaftler und Techniker, 60 Ц Verdienter Landwirt. Unter den Absolventen der BSLA sind 21 Mitglieder der Nationalakademie der Wissenschaften der Republik Belarus, 4 tätige Rektoren der belorussischen Hochschulen, 36% Vorsitzende der Kreisverwaltungen, 40% Leiter der Kreislandwirtschaftsverwaltungen und fast die Hälfte aller Leiter der Agrarbetriebe der Republik.

Die Belarussische Staatliche Akademie für Landwirtschaft ist heute eine Stadt für sich. Der Akademiekomplex umfasst 16 Lehrgebäude, 14 Studentenwohnheime, eine Bibliothek mit einem Fond von über einer Million Bücher, eine Mensa.

Der wichtigste Anziehungspunkt der Akademie und ihr eigenartiges Forschungslabor ist der  botanische Garten, der noch bei der Entstehung  der Gory- Goretsky Landwirtschaftlichen Schule angelegt wurde. Der Mittelpunkt des botanischen Gartens ist das Dendrarium, das 1963 zum nationalen Naturdenkmal erklärt wurde. Die einzigartige Sammlung des botanischen Gartens hat 366 Arten, Formen und Sorten von Bäumen und Sträuchern, 514 Arten von Heil- und Zierpflanzen. Von besonderem Interesse ist das Gewächshaus, das 304 Arten und Sorten von tropischen und subtropischen Pflanzen zählt.

Zur Akademie gehören auch das Lehr- und Forschungszentrum "Versuchsfelder von BSAL", ein Übungsplatz, zahlreiche Teiche u. a. Für inhaltsreiche Freizeitgestaltung der Studenten gibt es einen Kulturpalast, einen  Sportkomplex mit Stadion und Schwimmbad.

An 16 Fakultäten des Direkt- und Fernstudiums werden etwa 15.000 Studenten ausgebildet. Der Studienverlauf  wird ständig verbessert. Heute bekommt man an der Akademie eine  Ausbildung in 24 Fächern und 16 Fachrichtungen. Seit 2004 gibt es an der BSAL Magisterausbildung. Mehr als 400 Menschen, die einen zweiten akademischer Abschluss in einem Spezialfach gegen Förderung erhalten möchten, werden  in 6 Fächern an der Hochschule für Agrobusiness ausgebildet.

Auf 60 Lehrstühlen arbeiten mehr als 600 Hochschullehrer, darunter 52 habilitierte Doktoren und Professoren, 300 promovierte Mitarbeiter. Insgesamt sind an der Akademie mehr als 2000 Beschäftigte.

Die BSAL bietet eine Ausbildung von hochqualifizierten Fachkräften im Postgraduiertenstudium in 22 Fächern für 5 Wissenschaftsbereiche und in der Doktorantur in 5 Fächern für 4 Wissenschaftsbereiche. Die Akademie verfügt über 4 Promotionsausschüsse, wo jährlich etwa 20 Doktoranden  habilitieren oder promovieren. In den letzten fünf Jahren haben acht Wissenschaftler habilitiert und 60 promoviert. An der Fakultät für Fortbildung werden jährlich 2,5-3 Tausend Leiter von Agrarbetrieben weitergebildet.

Einen großen Wert wird  an der BSAL auf die Forschungsarbeit gelegt. In den letzten fünf Jahren haben die Wissenschaftler der Akademie 152 Erfindungen patentiert. Die Wissenschaftler der Akademie haben 79 Monographien, 173 Lehrbücher und Lehrwerke, 92 Bände von wissenschaftlichen Arbeiten, 95 allgemeine Betriebsanleitungen veröffentlicht. Die Lehrkräfte der Akademie sind an verschiedenen Programmen und Projekten der Nationalakademie der Wissenschaften der RB und der Stiftung für Grundlagenforschung beteiligt.

Die Belarussische Staatliche Akademie für Landwirtschaft nimmt die führende Position in der Republik auf dem Gebiet der Entwicklung der internationalen Beziehungen. Es bestehen Kooperationsbeziehungen zu Hochschulen und Universitäten in Deutschland, China, Polen, der Slowakei, Schweden, Russland, der Ukraine, Aserbaidschan, Kasachstan und anderen Ländern. Derzeit studieren an der BSLA über 400 ausländische Studenten.

Die Akademie hat den Status der führenden Hochschule im System der nationalen Agrarbildung. Sie ist die  einzige Hochschule in Belarus,  die 1998 und 2003 durch die staatliche Inspektion für Hochschuleinrichtungen Russlands anerkannt wurde. Im Dezember 2009 wurde die Akademie durch das Bildungsministerium der Republik Belarus erfolgreich attestiert.







213407 Mogilev region, Gorki, Michurina str. 5 | tel/fax +375 29 79641 | email: kancel@baa.by

Copyright © 2004-2011 BSAA

—истема Orphus